Wie lange können Regierungen und ihre Handlanger wissenschaftliche Erkenntnis unterdrücken?

Man hat sich mittlerweile daran gewöhnt, dass wissenschaftliche Studien von einem a-wissenschaftlichen und pseudo-intellektuellen Mob bekämpft und zu denunzieren versucht werden, wenn sie nicht dem entsprechen, was Polit-Darsteller und ihre Handlanger als herrschende Erzählung durchsetzen wollen. Geht es um COVID-19, dann zeichnet sich zunehmend ab, dass die herrschende Erzählung in keinerlei oder nur mehr sehr wenig Verbindung zur Realität steht. Weiterlesen